WIR brauen das Bernauer Bier!

Die Erste Bernauer Braugenossenschaft e.G. (EBBG) hat die jahrhundertealte Bierbrautradition in Bernau wiederbelebt und sich zum Ziel gesetzt, neben der Pflege des Brauchtums traditionell – und modernen Ansprüchen genügend – Bernauer Bier zu brauen.

Bereits im Jahre 1560 hatte die mittelalterliche Stadt Bernau bei insgesamt lediglich 310 Häusern 146 „Braustellen“, d.h. in beinahe jedem zweiten Haus wurde zu dieser Zeit Bier gebraut. Kriege, Verteuerung der Rohstoffe und nachlassende Qualität führten jedoch zum Niedergang der Bernauer Braukunst. Im 19. Jahrhundert stellte schließlich die letzte Brauerei der Stadt ihren Betrieb ein.

Zwar wurde „Bernauer Schwarzbier aus Friedrichshagen“ noch bis 2010 durch die Berliner Brauerei Bürgerbräu hergestellt, und unter dem Namen „Bernauer Torwächter“ wird ein Bier in einer sächsischen Brauerei gebraut und erfolgreich vertrieben – doch in der Stadt selbst wurde schon lange kein Bier mehr gebraut.

Um das zu ändern und die Bernauer Brautradition wieder aufleben zu lassen, trafen sich 2016 erstmals interessierte Bierfreunde. Nach einiger Vorbereitungszeit wurde am 23. Mai 2016 die „Erste Bernauer Braugenossenschaft e.G.“ gegründet, bestehend aus 12 Gründungsmitgliedern. Aus den Reihen der Genossenschaftsmitglieder werden Aufsichtsrat und Vorstand gewählt. Zunächst wurde ab August 2016 das Bier der Bernauer Braugenossen bei der BGM Berliner Getränkemanufaktur GmbH gebraut und ab März 2018 in der Sozietätsbrauerei und Brennerei Altlandsberg AG.

Im Bernauer Ortsteil Börnicke fand die EBBG mit der alten Brennerei auf dem Gutshof ein passendes Gebäude, das bis 2020 denkmalgerecht saniert und zum Braustandort ausgebaut wurde. Mit großem Engagement unterstützten Braugenossen, Stadtverordnete und die Stadtverwaltung von Bernau das Projekt. Am 7. August 2020 – dem Internationalen Tag des Bieres – verlieh Bernaus Bürgermeister André Stahl der Braugenossenschaft in einem Festakt die Braurechte. Seitdem fließt das Bier der Genossenschaft nach eigenen Rezepten und aus eigener Produktion.

Mittlerweile verkauft die Genossenschaft monatlich über 5.000 Liter Bier als Fass- oder Flaschenware. Dazu zählen die drei Stammsorten „Ein Bernauer“ (helles Vollbier nach Pilsner Brauart), „Rathaus“ (Pale Ale) und das „Kantor“ (dunkles Lagerbier) sowie wechselnde Saisonbiere, wie z.B. Bock- oder Weizenbier. Unterdessen verfügt die Brauerei über zwei festangestellte Brauer und vier Mitarbeiter im Service. Auf dem Gutshof Börnicke finden neben dem regelmäßigen Brauereiausschank durch die EBBG Veranstaltungen wie die Hopfen-Live-Musik, Bierverkostungen oder der Regionalmarkt statt.

Ein ganz wichtiger Aspekt ist für die EBBG natürlich das gemeinsame genossenschaftliche Handeln in allen Bereichen, beginnend bei Planungen über die Umsetzung bis hin zum gemeinsamen Genuss. Seit der Gründung spielen die – inzwischen mehr als 700 – Mitglieder der Genossenschaft eine ganz wichtige Rolle – ob auf dem Bierwagen bei diversen Veranstaltungen, im Brauereiausschank in Börnicke, im Innenstadtladen, in den Genossenschaftsorganen oder beim Bierbrauen selbst: Die Braugenossen sind mit großem Einsatz im Ehrenamt dabei. Ständig steigende Mitgliederzahlen stehen, neben dem Interesse am Selbstgebrauten, auch für das Bedürfnis vieler am gemeinsamen Tun und dem Miteinander in einer Genossenschaft.

Die EBBG ruft Interessierte und Begeisterte, Bürger, Handwerker und Dienstleister auf, sich an der Genossenschaft zu beteiligen. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass unser Bernauer Bier auf jedem Hussitenfest, Bernauer Herbst-Bierfest, in jedem Bernauer Restaurant oder Bernauer Haushalt eine schmackhafte lokale Bereicherung der Getränkeauswahl ist.

Bernauer Braugenossen
Sitz / Produktion / Brauereiausschank

Ernst-Thälmann-Str. 2c
16321 Bernau bei Berlin

Öffnungszeiten:
Freitag: 17:00 bis 21:00 Uhr
Samstag: 12:00 bis 21:00 Uhr
Sonntag: 12:00 bis 18:00 Uhr






Postanschrift

Breitscheidstr. 12
16321 Bernau bei Berlin

E-Mail: post@braugenosse.de
Tel.: +49 3338 768528

The website was made with Mobirise